Wat'n Tag

8:00 Uhr (ja nicht früh, aber trotzdem): Wecker klingelt

8:10 Aufstehen

8:30 Frühstück

9:00 Rencontre (Hausbesprechung mit Austeilung des Arbeitsplanes der Woche)
9:00 Arbeitsbeginn (Küchendienst)

12:00 Pause! (kleiner Spaziergang, wichtige Mails checken, oh, schon kurz vor eins)

13:00 Essen

14:05 Menages (Putzen der Toiletten etc.) - 14:50

15.00 Küchendienst - 18:10 (Aber mit Gôuter!)

18.15 Auftrag Transport (Leute vom Bahnhof her abholen)

18:45 Ankunft Culoz - 19:15 Abfahrt Culoz (etwa 30m Fahrt)

19:40/45 Essen - 20:15, danach gemeinsames Abwaschen

20:30 Ab nach oben!

So viel erstmal zu meinem Tag. :D
Gut, dass ich gestern etwas früher als gewöhnlich im Bett war, auch wenn ich mehrmals nachts aufgewacht bin und (vllt war es der starke Regen, der das gefördert hat irgendwie) auf die Toilette gegangen bin.

Das war gestern aber auch ein Wetter! Erst war es kalt am Morgen, dann Sonnenschein, dass man gemütlich draussen sitzen konnte, tout a coup wurde es dunkel von einer Seite und es hat zu Schütten begonnen! Aber kaum eine halbe Stunde spaeter, als der Himmel sich dann sozusagen entleert hat, kam sofort wieder blauer Himmel und schoener Sonnenschein. Nachts hat es hier dan so laut geregnet, dass man es sogar den ganzen Flur im 2. Stock gehoert hat!

So viel aber zu gestern, wenn interessiert gestern denn schon. ;)

Heute, wie ihr ja gerade sehen konntet, war es ein sehr verplanter Tag. Morgens bei der Besprechung hab ich mich sehr ueber meinen Arbeitsplan der Woche geärgert, ausser, dass ich Donnerstag wieder zum St. Benoit nach Lyon mit Natalia, Yannic & Fernanda fahre. Denn ich arbeite fast die ganze Woche wieder nur in der Kueche, nur einmal in der Visite und hab immer noch Toiletten Menages Dienst! Naja..

Also morgens in der Küche erstmal Kartoffeln schälen, fast den ganzen Vormittag. Aber Natalia & Marie-Cecile waren mit mir in der Küche, das war ganz schön mit den beiden. Um 12 bin ich dann auf die sonnenbeschienene Terasse gegangen und seit Ewigkeiten nach unten zum Steg gegangen. Mann, ist das mittlerweile da zugewuchert! Irgendwie sind die Schwäne.. (wird fortgesetzt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    P (Montag, 12 Mai 2014 21:24)

    Arme "Kleine". Dann mecker doch mal. Du bist doch nicht nur zum arbeiten dort, oder?