Heute war Allerheiligen

..und das hat man hier gemerkt ! Oder: I used to have a wild hair Mähne..

 

Aktualisiert! (17.11.13)

 

So wie die ganze Woche war ich morgens in der Küche und nachmittags, bis gerade eben, in der Visite.

 

Mir macht es zusehends mehr Spass hier zu arbeiten, naja, im gewissen Sinne. ;) Alle sind hier so kameradschaftlich. Begrüssen einen, wenn man sie sieht, witzeln und fragen, wie es einem geht.

 

In der Küche habe ich heute hauptsächlich den Salat mit Jolien gemacht und teilweise den Abwasch. Dafür haben wir erst einmal den Salat in den Waschnberich gebracht, ein wenig die äußeren Blätter entfernt und dann in einem rießigen, weissen Bottich gewaschen. Dann kommt es in so ein runden Schleuderer, in dem das Wasser zwischen den Blättern rauszentriefogiert (Neologismus) wird. Dann müssen die "Saladier" [Zaladi-er] (grosse Glasschüsseln) vorbereiten werden. Sprich: auf die Tafel sehen, wie viele Tische in welchem Raum diesmal benötigt werden, auf die Schüsseln schreiben, für wie viel Personen es ist und dann den Salat einfüllen. Am Ende dann das folier. Herrliche Arbeit.. Hört ihr die Ironie. da raus. Man muss nun alles (ausser es gibt als Desert [Deser] Fruits [Fruui] oder Yahourt [Jahur], die müssen nicht überzogen werden, mit der Frischhaltefolie abdecken und das ist bei Packungen ohne dieses Abschneidestücl am Rand der Verpackung nicht so leicht und manchmal hat man dads Gefühl, die Folie will einen ärgern, weil si einfach nicht hält, zu kurz ist oder es vielleicht witzig findet, auf einmal ein Loch zu haben. Nun denn. :D

 

Heute bin ich auch zur Messe gegangen, da sie als sehr schoen angekündigt wurde. Da heute auch ein Feiertag ist, der Allerheilige, war auch die Tischdeko sehr schön. Noch dazu hat jeder in der Kirche während des Abendmahls ein Kärtchen mit einem Zitat erhalten. Meiner war sinnesgemäss: es kommt nicht darauf an, will nachzudenken, sondern viel zu lieben..

 

Es ist so viel heute gewesen und ich bin kaputt und hab immer noch viel zu tun.. Ich bin froh, dass ich es überhaupt schaffe, hier zu schreiben. Meine einzige freie Stunde heute.. Ja, ich habe jetzt das erste Mal frei am Tag, ausser zur Essenzeit.

 

Das ist komisch, obwohl ich die Leute hier noch nicht so gut kenne, weiss ich jetzt schon, dass sie mir spaeter, also danach, fehlen werden, schon jetzt weiss ich das.. Bizarr.

 

Heute morgen bin ich nach dem gestrigen erschöpfenden Abend (Anekdote: ich wollte mein Zimmer noch säubern und hab den Abend verplant und dann fiel mir ein, mein Abend war bereits mit dem Abend mit der Frat verplant........) trotzem frueher aufgestanden (gestern Nacht auf Halloween hatte ich einen Albtraum und bin etwa ne Stunde vorm Wecker aufgewacht, sprich noch weniger Schlaf), obwohl ich heute wieder vor dem Wecker wach war, um draussen laufen zu gehen. Hier bekommt man echt viel Kuchen und Nachtisch.. Mein unzufriedenes Ergebnis des Laufens gebe ich nicht preis, aber es hat echt was Gutes, die Sonne aufegehn zu sehen, obwohl bereits in der Abtei viel los ist.

Da wollte ich frueh aufstehen, um allein zu sein... naja... Da kommen einem doch wirklich viele entgegen.

 

Danach bin ich zum Fruehstueck und heute hatte Daniel Geburtstag, für den auch gesungen wurde. Die Küche hat heute Josee gemacht, die sonst für die Iconen (Fotos kommen noch) zuständig ist . Erst fande ich es sehr paradox, aber sie hat sehr gut gekocht. Wir waren schon gegen zehn mit filmer dran (das heißt also fast das Ende der Arbeit). Wir haben trotzdem noch bis 12 gearbeitet und dann war schon die Messe. Die nicht wie sonst eine 3/4 Stunde sonder fast 1 1/1 Stunde ging. Mit Abendmahl und allem. Das schöne war, dass jeder beim Segen einen in lesezeichengröße Spruch erhalten hat. (Es kommt nicht darauf an, viel zu denken, sondern viel zu lieben.)

 

Natuerlich wurde sich gekreuzigt, viel gesungen, gekniet, verbeugt und geknickst.

 

Nach der Eucharistiefeier gings zum Essen, bei dem ich und ein Mädchen uns beeilen mussten, knapp 25 Minuten fuer alle Gänge, da wir um Viertel vor unterwegs zur Visite sein mussten. (Mittagessen ab 13 Uhr, Visite beginnt gegen 10 vor 14 Uhr) Es war gut mit ihr zusammen zu arbeiten und es war aehnlich wie gestern: wieder eine vom Cycle A, die mit mir arbeitete, ich nicht kannte, aber vom Sehen eine ungenaue Abneigung entwichelt hatte. Aber jetzt verstehe ich mich mit beiden recht gut. Schon seltsam aber schon schön. :)

Bei der Vsisite war es an diesem Tag ausserdem unglaublich wichtig zu zweit zu sein, da aufgrund des Feiertags gaaaaaaaanz viele auf einmal zur Abtie gekommen sind. Wir haben uns dann aufgeteilt, sie druassen und teilt die Gruppen auf und ich drinnen und mache die Einführung und teile mit ihr zusammen an etwa 30 Leute gleichzeitig die Ausioguides aus. Eigentlich geht es in der Kapelle die Einführung zu halten. Es ist nur ein wenig schwierig, die Massen in der Kappele zu halten und dass keiner vorraus in die Kirche geht und.. diese sofortigen Fragen, sobald der Audioguide nur die Hand des Besuchers berührt.. "WIe geht das ? Was muss ich machen? Oh, das leuchtet nicht mehr, geht das den noch? Ich hab hier schon gedrückt, geht es jetzt schon los, ich hör aber doch gar nicht......." Und und und! Uuuff! :D So ungeduldig. :) Da erkläre ich das Gerät doch im nächsten Moment.. Dann, als wir die Gruppe gestartet haben, hatten wir ein, nicht wirkliches Problem aber ein warhaftig bedrückendes Gefühl.. über 30 andere wartende Göste, die doch gerne in die Kapelle wollen und ie Visite machen möchten. Das Ding nur, bis zur nächsten, muss man eben 5 Minuten warten. An sich ja gut, aber wenn dich alle anstarren, ungeduldig warten udn wirklich bis zur Stufe an die Tür rangerückt sind.. Ich hab immer wieder versucht sie zu zertreuen, damit sie was zu tun haben, dass man woanders echt eine guten Ausblick hätte, aber alles, was sie taten, war nicken, und einen weiter anstarren. Es war echt ein unglaublich komisches Gefühl. Sie und ich mussten einander die ganze Zeit an lächeln, weil wir beide uns ein wenig selstam und bedrängt vor kamen aber auch irgendwie was hatte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0